Johanneskirche Bingen

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Auf gute Zusammenarbeit

Der neue Kirchenvorstand ist im Amt

(c)gn

Mit dem September hat die neue Legislaturperiode für den Kirchenvorstand begonnen. Im Gottesdienst am 05. September wurden die sieben gewählten Mitglieder in ihr Amt eingeführt. Das sind: Elke Classen-Baltes, Jürgen Dorn, Thomas Eickhoff, Heiko Lange, Christina Neubert, Klaus Retzlaff und Monika Seidel. Pfarrerin Tanja Brinkhaus-Bauer und ab Oktober Pfarrerin Heike Corell gehören der Gemeindeleitung qua Amt ebenso an.

Bildergalerie


Diese unterschiedlichen Menschen können und wollen unterschiedliche Gaben und Erfahrungen in die Gestaltung der Johanneskirchengemeinde einbringen. Dazu braucht es weitere Menschen aus der Gemeinde, die sich in Ausschüssen, Arbeitskreisen und Gruppen engagieren, damit ein lebendiges Gemeindeleben möglich ist. Gottesdienst und geistliches Leben, Kirchenmusik, Kindergarten, Kinder und Jugend, Diakonie, Klima- und Umweltfragen (Churches for Future), Ökumene…. Wenn Sie an einem Arbeitsbereich Interesse haben, lassen Sie es doch jemand vom Kirchenvorstand wissen. Wir freuen uns!

Herzlich bedankt sich die Gemeinde bei Christiane Winter und Oliver Schnipp. Beide stehen im neuen Kirchenvorstand aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung, sind aber weiter bereit, sich in ihren Schwerpunktbereichen (Chr. Winter: Kirchensanierung, O. Schnipp: Bau-Ausschuss) weiter einzubringen. Dafür sind wir sehr dankbar.

Herzlich begrüßt wurde Christina Neubert, die sich in den letzten Jahren schon bei der Gestaltung des Gemeindegrußes engagiert hat. Sie kommt neu in die Gemeindeleitung dazu.

In der konstituierenden Sitzung wurde Thomas Eickhoff zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, Pfarrerin Tanja Brinkhaus-Bauer hat den Vorsitz inne. Nach vielen Jahren gibt damit Klaus Retzlaff Aufgaben in jüngere Hände. Sein hohes Engagement und seine umsichtige Leitung wissen wir alle zu schätzen. Immer nahe bei den Menschen wird er zum Glück auch weiterhin seine Meinung und Stimme im Kirchenvorstand einbringen.

Ab Oktober ist der neue Kirchenvorstand dann komplett. Dann wird die zur Zeit noch vakante halbe Pfarrstelle mit Pfarrerin Heike Corell wiederbesetzt. Wir freuen uns auf sie.

Eine Aufgabe des jetzigen Kirchenvorstands wird es sein, die Sanierung der Johanneskirche zu einem erfolgreichen Ende zu bringen, so dass wir im Frühjahr wieder in die Kirche einziehen können. Außerdem stehen Strukturveränderungen an. Mehr Zusammenarbeit mit den Gemeinden in der Nachbarschaft kann auch Freude und neue Möglichkeiten mit sich bringen. Aber es gibt auch die unangenehme Themen, die gemeistert werden müssen. Auch in der evangelischen Kirche haben die Austrittszahlen und die Folgen der Pandemie finanzielle Auswirkungen. Es werden z. B. nicht mehr alle Gebäude von der Landeskirche unterstützt werden können. Manches werden wir nur noch mit Hilfe des Förderkreises der Johanneskirchengemeinde finanzieren können. Wenn Sie für Ihre Kirchengemeinde etwas übrig haben, werden Sie doch Mitglied. Auch ein noch so kleiner Betrag hilft.

Für Informationen zum Förderkreis bitte hier klicken.

Der Apostel Paulus beschreibt es mit dem Bild von dem einen Leib mit den vielen Gliedern: Eine Kirchengemeinde besteht aus vielen unterschiedlichen Menschen mit verschiedenen Gaben und Fähigkeiten. Seien Sie gerne mit dabei!

„Der Kopf aber ist Christus“, schreibt Paulus. An Christus orientieren wir uns gemeinsam. Auf Gottes Segen hoffen wir für diese neue Legislaturperiode.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top